Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gruppen-Angebote, Kurse und Events

Heil- und Therapie-Zentrum Rodgau

Vertreten durch Petra Wörenkämper

Weiskircher Straße 68

63110 Rodgau


1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Für alle Verträge zwischen Heil- und Therapie-Zentrum Rodgau und seinen Kunden gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), sofern in bestimmten Fällen nichts Abweichendes vereinbart wurde. Unter Kunden sind alle Personen zu verstehen, die vom Heil- und Therapie-Zentrum Rodgau berechtigt sind/werden, das Angebot gemäß Punkt 2 in Anspruch zu nehmen.


2. Vertragsschluss und Buchung

Gemäß §§ 145 ff. BGB kommen Verträge zwischen dem Heil- und Therapie-Zentrum und Kunde durch Angebot und Annahme zu Stande. Sobald eine Anmeldung zu den angebotenen Kursen, Workshops oder sonstigen Dienstleistungen (im Folgenden „Angebot“) erfolgt bzw. gebucht wird, handelt es sich um ein verbindliche Abmachung auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages im Sinne des § 145 BGB. Die Anmeldung/Buchung erfolgt schriftlich (Mail, WhatsApp, SMS), telefonisch, persönlich oder über die Online-Plattform Fitogram. Die Bestätigung erfolgt ebenfalls schriftlich (Mail, WhatsApp, SMS), telefonisch, mündlich oder wird digital über die online Plattform Fitogram generierten. Sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde, berechtigt die Teilnahme zu einem gebuchten Angebot nur dann, wenn der zugehörige Rechnungsbetrag vollständig entrichtet ist. Bei Workshops/ Events ist die vollständige Bezahlung Voraussetzung für die verbindliche Platzzusage.


3. Angebot

Wir bieten Kurse, Events und sonstige Dienstleistungen an, die in der Praxis (Heil- und Therapie-Zentrum, Weiskircher Straße 68, 63110 Rodgau) in eigens hierfür angemieteten Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Wir behalten uns das Recht vor, erforderliche Änderungen hinsichtlich Öffnungszeiten, Angebot sowie bei unsere Kursleiter vorzunehmen. Dies gilt auch für kurzfristige Schließungs- und Wartungsarbeiten, potenzielle Betriebsferien und ein reduziertes Angebot bzw. Kursausfällen während und zwischen den gesetzlichen Feiertagen. Über solche Änderungen wird rechtzeitig informiert.

In Bezug auf Workshops/ Events behalten wir uns das Recht vor, die Veranstaltung nicht durchzuführen bzw. zeitlich zu verlegen, falls bis fünf Tage vor Veranstaltungsbeginn weniger als fünf Teilnehmer

angemeldet sind oder Ereignisse eintreten (z.B. Erkrankung des Kursleiters).

Zeitnah wird über die Nichtdurchführung oder Terminverschiebung schriftlich (Mail, WhatsApp, SMS), telefonisch oder persönlich informiert. Sollte die Teilnahme an einem Ersatztermin nicht gewünscht sein, werden die bereits entrichteten Gebühren erstattet.

 

4. Online Angebot

Im Zuge der geänderten Bedingungen durch COVID-19 können auch Onlinekurse angeboten werden. Hierfür wird der Online-Übertragung den Streaming-Anbieter Zoom genutzt. Zur Teilnahme an diesen Angeboten ist der Download der dazu nötigen Software oder App auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone notwendig. In diesem Zusammenhang gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien von Zoom. Alle Teilnehmer/innen können die Video-Übertragung anderer Teilnehmer/innen sehen. Die Kamerafunktion kann deaktiviert werden, wenn dies nicht gewünscht ist.  Auch der Teilnehmer-Name, der beim Betreten des Online-Meeting-Raums sichtbar wird, kann jederzeit angepasst werden.

5. Kursgebühren

Alle Angebote sind als Kurs buchbar, die genauen Preise können unter www-htz-rodgau.com entnommen werden. Der Kursbeitrag berechtig zur Teilnahme des jeweilig gebuchten Angebotes während der ausgewiesenen Kursdauer.

Nur in Ausnahmefällen (Schwangerschaft oder Verletzung / Erkrankung von mehr als drei Wochen Dauer gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes) kann die die Gebühr erstattet oder auf einen anderen Kurs übertragen werden. Dies bedarf einer vorherigen Abstimmung wozu wir um schriftliche Informationen vorab per E-Mail P.Woerenkaemper@web.de bitten.

Eine Schnupperstunde kann nach Möglichkeit und nur nach Absprache gebucht werden (Kosten 15,- Euro)

6. Fälligkeit und Form der Bezahlung

Gebühren für die Buchung bzw. Teilnahme an dem Angebot sind unmittelbar mit Vertragsschluss fällig, falls nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde. In der Praxis kann bar oder per EC-Karte bezahlt werden, auch per Gutschein oder Voraus Überweisung ist eine Bezahlung möglich.

Bei der Onlinebuchung erfolgt die Bezahlung der in Rechnung gestellten Gebühren über eines der bei Fitogram angebotenen Online-Zahlsysteme (Überweisung, Bankeinzug).

 

7. Besonderheiten in Bezug auf COVID-19

In Zeiten von Corona hat die Gesundheit und die Sicherheit unserer Praxis oberste Priorität. Daher wurde der Ablauf so angepasst, dass das Heil- und Therapie-Zentrum ein sicherer Ort für alle bleibt. Dazu zählen neben der begrenzten Klassengröße auch Maßnahmen wie 2G-Nachweispflicht, kontaktfreie Anmeldung, Bezahlung, routinemäßiges Desinfizieren und Lüften (u.a. mit Luftfilteranlage).

Die Kursteilnahme vor Ort in der Praxis ist nur gestattet, wenn folgende Regeln zum Hygieneschutz eingehalten werden:

  • Nachweis 2G (geimpft - genesen)

An unseren Kursen vor Ort können nur als vollständig geimpft oder genesen Personen teilnehmen.

Ein offizieller Impfnachweis (2. Impfung mind. 2 Wochen her) oder ärztlich attestierten Genesenen-Nachweis (A: positives PCR-Testergebnis, das mind. 28 Tage und max. 6 Monate alt ist oder B: positives PCR-Testergebnis, das mehr als 6 Monate alt + offizieller Impfnachweis zur ersten Impfung, die mind. 2 Wochen alt ist) in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis vor.

Um die Kontrolle der Nachweispflicht zu vereinfachen, nutzen wir die App CovPassCheck.

  • Mund- & Nasenschutz / Abstand

Bitte in der Praxis einen medizinischen Mund- und Nasenschutz tragen und Abstand halten. Auf der Matte kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.

 

8. Nichtteilnahme, Versäumnis

Im Falle von Stornierung, Abbruch, Versäumnis oder anderweitiger Nichtteilnahme an einem gebuchten und bereits bezahlten Angebot besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühr.

Falls an einem bereits gebuchten und bezahlten Angebot (z.B. Kurse, Workshops etc.) selbst nicht teilgenommen werden kann, gibt es die Möglichkeit, den Platz auf eine andere Person zu übertragen. Dies erfordert allerdings eine rechtzeitige Information schriftlich (Mail, WhatsApp, SMS), telefonisch oder persönlich an uns vor Veranstaltungsbeginn.


9. Haftung

Eine Schadensersatzhaftung von Heil- und Therapie-Zentrum, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen besteht nur, wenn der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) verursacht wurde. Letzteres meint gemäß BGH eine Pflicht, „deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf“.

Eine Haftung unsererseits auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist ausgeschlossen.

In Fällen, in denen gemäß ersten Aufzählungspunkt für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht gehaftet wird, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt, ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang beschränkt, mit dessen Entstehen bei Vertragsschluss aufgrund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise gerechnet werden musste.

Für die schuldhafte Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für eine vertraglich vereinbarte verschuldensunabhängige Einstandspflicht gelten die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. Ausschlüsse nicht.

 

Für Sach- oder Wertgegenstände in der Praxis oder andere von uns angemieteten Kursräumlichkeiten wird keine Verantwortung für deren Bewachung oder sonstige Sorgfaltspflichten übernommen.

 

Die Teilnahme am Angebot (auch bei Onlinekurse) geschieht grundsätzlich nur bei voller Gesundheit und auf eigene Verantwortung. Mit Buchung eines Kursangebots wird bestätigt, dass die Teilnahme freiwillig erfolgt. Bei gesundheitlichen Einschränkungen, bitte den Kursleiter vorab informieren.

Gehaftet wird für eine ordnungsgemäße Funktion der zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenstände.

Nicht gehaftet wird jedoch für Gesundheitsschäden, welche aufgrund der Teilnahme an den angebotenen Veranstaltungen auftreten können und auch nicht für selbstverschuldete Unfälle.

 

In Bezug auf die Webseite wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen.

Die Verantwortung für die Inhalte, der verlinkten Seiten tragen ausschließlich die Betreiber dieser Seiten.

 

10. Datenschutz

Im Rahmen des Vertragsschlusses werden zugehörige personenbezogene Daten erhoben, übermittelt, verarbeitet und gespeichert. Dies allerdings nur soweit und solange es für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses notwendig ist und zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet.

 

11. Urheberrechte

Sämtliche Inhalte der Webseite (wie z. B. Bilder) unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Deren weitere Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung und Weitergabe an Dritte ist untersagt bzw. bedarf ausdrücklich unserer schriftlichen Genehmigung. Sollte auf eine Urheberrechtsverletzung unsererseits aufmerksam gemacht werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis, sodass dies geprüft und ggf. Maßnahmen dagegen ergriffen werden können.

Sollten einzelne Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen AGB-Bestimmungen unberührt. In diesem Fall ist die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die der ursprünglichen Regelung inhaltlich, wirtschaftlich und rechtlich am nächsten kommt. Das Gleiche trifft auf Vertragslücken zu.